Abnehmen ohne Sport

Um möglichst viele Kalorien zu verbrennen, soll Sport angeblich die beste Methode sein. Auch ich quäle mich mitunter im Fitness-Studio,

was zusammen mit Freunden sogar richtig Spaß machen kann. Aber alleine reicht dies nicht aus, um unsere Pfunde purzeln zu lassen. Viel wichtiger ist eine gesunde Kombination aus einem Ernährungsplan und einem Sportprogramm.

Einige schwören sogar darauf, dass auf Sport komplett verzichtet werden sollte. Diese Zeitgenossen setzen alleine auf Diätprodukte. In unserer Gesellschaft gibt es diese zuhauf und dennoch nimmt die Zahl der Übergewichtigen statistisch gesehen weiter zu.

1. Das Abnehmen muss schon im Kopf beginnen

  1. Wichtig ist, dass Du Dir kleine Ziele setzt, die Du gewichtsmäßig erreichen möchtest. Kontrolliere diese Ziele und belohne Dich dann mit einer Kleinigkeit.
  2. Wirke Heißhungerattacken entgegen. Meist werden diese durch Stress, Schlafmangel, eine unregelmäßige Nahrungsaufnahme, aber auch durch extreme Blutzuckerschwankungen verursacht.
  3. Um wirksam abzunehmen, sollte der Körper mehr Kalorien verbrauchen, als ihm zugeführt wird. Dies kann aber auch bedeuten, dass Du nicht auf alles verzichten musst. Leckeres Essen ist für einen gesunden Körper sehr wichtig und fördert das Wohlbefinden. Wohlgemerkt sollst Du dabei jedoch Deine gesamte Ernährung im Auge behalten und nicht wahllos drauflos essen.

2. Die richtigen Lebensmittel zu sich nehmen

Leider macht es uns die Industrie mit unseren Lebensmitteln nicht einfach :-(

Zucker und Fett als Geschmacksverstärker können viel zerstören. Soweit möglich, solltest Du Dich langsam auf eine gesündere Ernährungsweise umstellen.

2.1 So stellst du deine Ernährung langsam um:

  • Vermeide zuckerhaltige Produkte.
  • Trinke viel Mineralwasser oder ungesüßten Tee. Alkoholische Getränke solltest Du ebenfalls vermeiden, da diese fast genauso viele Kalorien besitzen wie Fett.
  • Soweit möglich, nehme nur dreimal am Tag eine Mahlzeit ein. Studien haben belegt, dass bei einer regelmäßigen Kalorieneinnahme über den Tag hinweg, der Abnehmerfolg wesentlich höher ist.

Lese dazu auch mehr im Beitrag 2×3 Verbotene Lebensmittel!

3. Schlafe Dich gesund und baue Stress ab

Wenn Du unausgeschlafen oder im Stress bist, kommt meist auch das Heißhungergefühl. Dein Körper möchte sich auf diese Weise abreagieren.

Sorge daher für ausreichend Schlaf! :)

822092_41134798 by bretz - freeimages.comDabei wird der Stress auch am besten abgebaut.

Eine weitere Möglichkeit, Stress abzubauen, stammt aus den USA. In einer Studie wurde bewiesen, dass man durch Lachen nicht nur entspannter wird, sondern auch noch abnehmen kann. Lachen soll danach das Immunsystem stärken und schüttet Endorphine, also Glücksgefühle aus. Letztlich sorgt dies wiederum für eine Anregung des Stoffwechsels und der Fettverbrennung.

Unter uns: Durch Lachen werden die Gesichts- und Bauchmuskeln angeregt – also doch Sport. 😉

4. Alltagsbewegung reicht meist aus

Wenn Du ohne Sport zu betreiben abnehmen möchtest, dass solltest Du Deinen Stoffwechsel anregen. Hierdurch wird automatisch die Fettverbrennung eingeleitet.

Normale Alltagsbewegungen reichen dabei häufig vollkommen aus, damit Du Dich besser fühlst.

4.1 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

  • vermeide den Aufzug und nehme lieber die Treppen zu Fuß,
  • entrümple Deinen Dachboden oder Keller,
  • betätige Dich ausgiebig mit der Gartenarbeit (bücken, heben, knien, wieder aufstehen etc.),
  • schwinge Dich ab und an aufs Fahrrad,
  • drehe lange Runden mit Deinem Hund (auch dieser wird sich freuen),
  • gehe tanzen (am besten in einer Tanzschule) und
  • gehe spazieren oder wandere.

Diese Aufzählung ist natürlich nicht abschließend. Vielleicht fallen Dir ja noch mehr Aktivitäten ein. Du wirst feststellen, dass Du Dich dabei noch nicht einmal in einem Fitness-Studio verausgaben musst.

Fazit: Sport kann den Erfolg beim Abnehmen steigern, ist jedoch nicht zwingend notwendig – Abnehmen ohne Sport kann somit auch problemlos funktionieren! :)